Zugangsvoraussetzungen Schweißtechniker nach Richtlinie DVS-IIW 1170

1. Allgemeines

In nahezu allen Bereichen der Metallverarbeitung wird das Schweißen zum Verbinden von Bauteilen eingesetzt. Die Anforderungen an die Qualität der Schweißverbindung sind in der Regel hoch, die Schweißnaht muss häufig die gleichen Eigenschaften aufweisen, wie sie der Grundwerkstoff besitzt. Diese Anforderungen müssen erreicht werden, ohne die Wirtschaftlichkeit beim Schweißen herabzusetzen. Erreicht werden die Ziele "Qualität" und "Wirtschaftlichkeit" nur dann, wenn eine fachkundige Schweißaufsicht vom Planen über das Ausführen bis hin zum Kontrollieren der Schweißarbeiten dafür sorgt, dass die Regeln der Schweißtechnik eingehalten werden.Technikern wird mit dieser zusätzlichen Ausbildung die Möglichkeit geboten, sich umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der Schweißtechnik anzueignen. Die Ausbildung vermittelt die Befähigung in der Fertigungsüberwachung, Arbeitsvorbereitung und Konstruktion von geschweißten Bauteilen aus vielen Bereichen, wie z.B. Stahlbau, Dampfkessel- und Druckbehälterbau, Bau von See- und Binnenschiffen, Bau von Luft- und Raumfahrtgeräten, Eisenbahnbrückenbau sowie im Bau von Schienenfahrzeugen tätig zu werden.

2. Voraussetzungen

  • Die an einer anerkannten Technikerschule bestandene Abschlussprüfung - maßgebend ist die Übersicht „Deutsche Technikerschulen“.
  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

3. Lehrgangsprogramm

Teil 1 Theoretische Ausbildung

Allgemeine Einführung
Schweißverfahren und -ausrüstung
Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen
Konstruktion und Gestaltung

Teil 2 Praktische Übungen

Praktische Übungen im Gasschweißen,
Lichtbogenhandschweißen und Schutzgasschweißen
Vorführungen anderer Schweißprozesse

Teil 3 Theoretische Ausbildung

Schweißverfahren und -ausrüstung
Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen
Konstruktion und Gestaltung
Fertigung und Anwendungstechnik

Die Lehrgangsteile können auch getrennt besucht werden, jedoch sollte der Gesamtlehrgang innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren beendet sein.

Lehrgangsteilnehmer können bei Nachweis einer abgeschlossenen Schmelzschweißerausbildung (nicht älter als 10 Jahre) oder bei Vorlage von gültigen Schweißerprüfungen nach DIN EN 287 bzw. DIN EN ISO 9606 von Teilen des Lehrgangsteils 2 befreit werden.

Der Lehrgang zum Schweißtechniker wird in der SLV Duisburg gemeinsam mit dem Schweißfachingenieur-Lehrgang durchgeführt.
Teilnehmer am Schweißtechniker-Lehrgang sind von der Teilnahme an einigen Lehrgangsabschnitten befreit, können diese aber zusätzlich hören. Die Prüfung zum Schweißtechniker ist dementsprechend im Umfang reduziert.

4. Zeugnis

Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer ein deutschsprachiges DVS-Schweißtechniker- Zeugnis und das englischsprachige IIW-Zeugnis International Welding Technologist.

Ihre Ansprechpartner

E-Learning

SLV Duisburg

SLV Halle

SLV Mannheim

SLV München

SLV Nord